Historisches

Im Jahre 1866 gründete sich aus dem damaligen „Wissenschaftlichen Club“ und dem „Club Fidelitas“ der Ostercappelner Karnevalsverein. Leider fehlen heute die Originalgründungs- und Vereinsunterlagen, die in den Wirrungen von 2 Weltkriegen verloren gingen. So ist man seit dieser Zeit auf die Überlieferungen damaliger Zeitgenossen angewiesen. Als einziges Dokument und Beleg für das Gründungsjahr existiert in Sütterlin-Schrift verfasst der Text des Liedes „Der Fidelitas“ in dem so Mancher und so Manches aufs karnevalistische Korn genommen wird. Zudem besteht noch aus dem Jahr 1897 der Originaltext des Liedes „Prinz Karneval in Ostercappeln“ nach der Melodie: „Der kreuzfidele Kupferschmied“. Eine kleine Postkarte aus dem Jahre 1910 weist auf das karnevalistische Treiben zu Beginn des 20. Jahrhunderts hin. Auf dieser ist eine karnevalistische Gruppe zusammen mit dem Prinzen Karl (Klevorn) in voller Narrenmontur abgebildet.

Die beiden Weltkriege brachten den Karneval in Ostercappeln fast völlig zum Erliegen. Lediglich Kostüm- u. Maskenbälle wurden in allen Ostercappelner Gaststätten veranstaltet. Nach den Schrecken des 2. Weltkrieges nahm man erst im Jahre 1952 die karnevalistischen Aktivitäten in Ostercappeln wieder auf. Die heutige „OKV-Chronik“ beginnt mit dem Widergründungsprotokoll vom Anfang des Jahres 1952.

Die Widergründung beeinflusste vor allem der Aachener Hans Achilles, der aus seiner Heimat die karnevalistischen Bräuche nach Ostercappeln mitbrachte – und nicht nur die. Als Stadtprinz von Aachen überließ er dem neuen Verein auch die ersten Prinzeninsignien wie Mütze, Zepter, Kette und Prinzenorden. Durch ihn bekam der „Cappelner Karneval“ wieder frischen Wind. Neben äußeren Symbolen wie der Prinzenproklamation des Prinzen, führte Achilles aber auch den in dieser Region seltenen Schlachtruf „Alaaf“ ein, der noch heute Tradition ist.

Als Präsidenten nach der Widergründung steuerten zunächst Karl König von 1952 bis 1960, Arnold Lammerding von 1960 bis 1973, Hubert Rehme von 1973 bis 1993 und Burkhard Waldmann von 1993 bis 2001 das Ostercappelner Narrenschiff. Von 2002 bis 2018 hatte Franz-Josef Achilles das Ruder in der Hand. Seit 2018 leitet nun Thomas Ruppel als amtierender Präsidiumsvorsitzender die Geschicke des Vereins.

Die Hauptveranstaltungen des Vereins in einer Session sind die Prinzenproklamation, die große Prunksitzung, der Rathaussturm der Kinderkarneval und der Seniorenkarneval im Altenpflegeheim Haus St. Michael. Sehr aktiv engagiert sich der Verein auch beim Straßenkarneval in Osnabrück, wo er in jedem Jahr mit einer großen Anzahl von Narren vertreten ist. Zu diesem „Ossensamstag“ lassen sich die Wagenbauer Jahr für Jahr ein neues und aktuelles Motto für den Motivwagen einfallen und setzen diese immer wieder sehr kreativ und mit großem Einsatz um. Zum Abschluss der Session findet das traditionelle Heringsessen im internen Rahmen statt.

OKV-Veranstaltungen
1 2
  • Jan 2019
    • 59. Prunksitzung
      19. Januar 2019 19:45 - 20. Januar 2019 02:00 @ Veranstaltungszentrum Schwagstorf, Mühlenstraße 14, 49179 Ostercappeln
    • Rathaussturm
      1. März 2019 11:11 - 13:00 @ Ostercappeln
    • Ossensamstag
      2. März 2019 11:11 - 18:00 @ Ostercappeln und Osnabrück
1 2